In Lenzen und Wittenberge

Sightseeing auf dem Heimweg Lenzen Für heute hatte ich mir eigentlich einen Tag in Lenzen freigehalten. Das heißt, ich fahre spät zurück und wollte mir tagsüber Lenzen anschauen. Allerdings ist Lenzen nicht so spektakulär, als dass ich dafür jetzt einen ganzen Tag gebraucht hätte, deswegen bin ich schon am Vormittag mit dem Bus nach Wittenberge …

Weiterlesen …

Von Dömitz nach Lenzen

Tag 12 der Elbwanderung Der letzte Wandertag in dieser Woche an der Elbe führt mich von Dömitz nach Lenzen. Er beginnt sehr angenehm mit einem leckeren Frühstück im Wintergarten von Karin Karstens, in deren Pension ich übernachtet habe. Es war ein sehr freundliches Willkommen. Ich war mal wieder gut aufgehoben und habe in diesen Tagen …

Weiterlesen …

Von Hitzacker nach Dömitz

Tag 11 der Elbwanderung Heute Morgen ging es nach dem Frühstück um neun Uhr los in Richtung Fähre, denn ich bin auf die andere, die östliche Elbseite gewechselt und wandere nach Dömitz. Die Fähre kam auch nach ein paar Momenten und tatsächlich waren außer mir noch zwei Wanderer auf der Fähre. Sehr ungewöhnlich. Man trifft …

Weiterlesen …

WanderPause in Hitzacker

Ausruhen und Familienzeit Eine kleine Pause im Gästehaus Schiller Nach zwei wunderbaren Übernachtungsmöglichkeiten habe ich es tatsächlich auch bei der dritten Übernachtung wieder gut getroffen. Meine heutige WanderPause führte mich in Schillers Gästehaus, hier sitze ich gerade im Garten, die Vögel zwitschern, der Rhododendron blüht rosa – wie könnte es besser sein, um eine Pause …

Weiterlesen …

Von Bleckede nach Hitzacker

Tag 10 der Elbwanderung Heute morgen bin ich etwas vor neun Uhr im Gästehaus Christa in Richtung Hitzacker aufgebrochen, wurde noch nett verabschiedet von Tobias, der das Gästehaus vor einer Weile übernommen hat. Es war alles sehr schön. Ich bin gleich in die Sonne hinaus und hab den für mich ja noch recht frühen Morgen …

Weiterlesen …

Von Schnakenbek nach Bleckede

Tag 9 der Elbwanderung Der erste Wandertag führt mich von Schnakenbek nach Bleckede. Er beginnt mit einem Blick aus dem Fenster, der viel Wasser von oben verheißt. Macht aber nichts. Ich mache mich fertig und dann lässt es auch schon ein bisschen nach mit dem Regen, sodass ich mir denke, jetzt schnell los. Pedro ist …

Weiterlesen …

Ankunft in Schnakenbek

Zurück in Schnakenbek Die Anreise nach Schnakenbek war ein bisschen mäßig. Irgendwie kam ich nicht so gut in Schwung heute Morgen, meine Laune war mittelprächtig, der Zug war überfüllt, die Reservierung hat nicht ganz so geklappt, ich hatte keinen Tisch, was ich sehr schade fand. Ich musste dann an diesem kleinen Klapptisch arbeiten, was aber …

Weiterlesen …

Von Bergedorf über Geesthacht nach Schnakenbek

Geesthacht

Tag 8 der Elbwanderung Heute früh ging es in Bergedorf recht früh los, es war etwa halb zehn. Man kommt vom Bahnhof aus recht schnell auf eine Ausfahrtstraße, die mit Einzelhäusern und Mehrfamilienhäusern ganz nett bebaut und von vielen dunklen Backsteingebäuden gesäumt ist, die ich ja sehr gerne leiden mag. Kaum hat man Bergedorf verlassen, …

Weiterlesen …

Vom Hauptbahnhof nach Bergedorf

Tag 7 der Elbwanderung Der dritte Tag meiner Hamburgdurchwanderung oder besser der zweite, am ersten war ich ja noch in Schleswig-Holstein, ist recht eigenwillig, was die Auswahl der Route anbetrifft. Aber da ich ja ohne Unterbrechung die Strecke laufen möchte, muss ich irgendwie vom Hauptbahnhof in Richtung Bergedorf kommen, zur Ostseite der Stadt. Und zugegeben, …

Weiterlesen …

Von Wedel zum Hauptbahnhof

Tag 6 der Elbwanderung Heute morgen ging es ein wenig später als gestern, aber dennoch ganz sutje zur S-Bahnstation Poppenbüttel, von da aus zum anderen Ende der S-Bahnlinie. Nämlich nach Wedel, wo ich gestern meine Wanderung unterbrochen habe. Von da aus bin ich dann erst einmal nach Schulau gegangen. Dort ist das Willkomm Höft, eine …

Weiterlesen …

Von Elmshorn nach Wedel

Tag 5 der Elbwanderung Heute morgen bin ich um 6:49 Uhr frisch und munter aufgestanden, um am Ende nach einer theoretisch eineinhalbstündigen Bahnfahrt um Viertel vor elf in Elmshorn aus dem Zug zu steigen. Von dort werde ich heute nach Hamburg laufen. Ich habe das Glück wieder gepachtet. Tatsächlich stand ich kurz in Pinneberg auf …

Weiterlesen …